RANDENSUPPE & SCHWARZER KNOBLAUCH

Der Herbst ist da und die Randen wandern frisch aus dem Garten in den Kochtopf. Schalotten glasig dünsten und mit etwas Gemüsebrühe ablöschen. Dazu gebe ich die geschnittenen Randen (plus eine grosse mehligkochende Kartoffel für die Sämigkeit) und 1 Flasche Randensaft (pur). In der Zwischenzeit röste ich Haselnüsse in der Pfanne, löse die Häutchen ab und zerhacke sie grob. Die gekochte Suppe zerstampfe ich vorsichtig (ich mag gerne "stückige" Suppen, aber man kann sie auch mit dem Mixstab pürrieren), gebe einen grob geriebenen säuerlichen Apfel dazu und verfeinere das Ganze mit einem Teil Kokosmilch. Mit SK-Honig, SK-Salz und Pfeffer abschmecken. In Schalen anrichten, mit Kokosmilch und den gehackten Haselnüssen garnieren. Auf die Suppe, fertig, los.


0 Ansichten

HANIGERN©2019