#STORY

Am Anfang lagen da ein paar bräunliche Knollen auf meinem Küchentisch. Auf den ersten Blick  sahen alle gleich aus und beim Schälen hatte ich ständig diese Fotos aus dem Internet im Kopf: Schwarzer Knoblauch, wie ein Stilleben in wunderschöne Hälften aufgeschnitten mit traumhaft dicken Zehen, die saftig glänzten. Tja, das kam nicht wirklich dabei heraus, da waren nämlich auch ein paar kleine, dünne, matschige und verschrumpelte Zehen in den Knollen... Ich machte mich also auf die Suche nach  besserer Qualität, testete viele Hundert Knollen unterschiedlicher Lieferanten, Fermentations- und Trocknungsgrade. Und wie erwartet gab es riesen Unterschiede. Ich stellte fest, dass Grösse und Optik einer Knolle keine Garantie für Gewicht und Qualität der geschälten Ausbeute sind!  Gerade bei der natürlich belassenen Bio-Qualität ist jede Knolle anders gewachsen, so ist eben Mutter Natur.

"Wer kauft also schon gerne die Katze im Sack", dachten wir uns und haben deshalb beschlossen, statt der ganzen Knolle nur geschälte handverlesene Zehen anzubieten. So können wir Ihnen die beste Qualität garantieren. Ausserdem bleiben die feinen Zehen im Glas auch länger frisch, denn sie sollten kühl und trocken gelagert werden.

#PASST ZU

Ob auf Pizza, im Gratin, zu Pilzen, Bratkartoffeln, die Zehen können Sie ganz oder in Scheibchen oder gehackt verwenden. Traumhaft im Käse-Fondue, zu Raclette oder Gschwellti, wo Käse schmilzt da kommen die Zehen gut an. Als Gesundheitsprävention werden 1-3 Zehen pro Tag empfohlen.

BEZAHLUNG - DATENSCHUTZ

HANIGERN©2019